Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 160 Gäste und keine Mitglieder online

   

Tötung von iranischem General Milizen rüsten zum Kampf gegen USA

 

Nicht nur Teheran, auch schiitische Milizen im Irak schwören nach der Tötung eines iranischen Generals durch die USA Rache. Mehrere Anführer irantreuer Gruppen rufen ihre Kämpfer auf, sich bereitzuhalten. Auch ein alter, sehr mächtiger Gegner der USA meldet sich zu Wort - und reaktiviert seine Miliz.

Nicht nur Teheran, auch schiitische Milizen im Irak schwören nach der Tötung eines iranischen Generals durch die USA Rache. Mehrere Anführer irantreuer Gruppen rufen ihre Kämpfer auf, sich bereitzuhalten. Auch ein alter, sehr mächtiger Gegner der USA meldet sich zu Wort - und reaktiviert seine Miliz.

Nach dem tödlichen US-Luftangriff auf den iranischen Kommandeur der Al-Kuds-Brigaden, Ghassem Soleimani, drohen schiitische Milizen mit Vergeltung. Der einflussreiche irakische Schiitenführer Moktada al-Sadr rief seine Anti-US-Miliz wieder zum Kampf auf. Via Twitter rief er die Kämpfer seiner vor gut einem Jahrzehnt offiziell aufgelösten Mahdi-Armee auf, sich "bereitzuhalten". Während der jahrelangen US-Präsenz im Irak war die etwa 60.000 Mann starke Mahdi-Armee von al-Sadr lange der mächtigste Gegner der US-Truppen.

Milizen-ruesten-zum-Kampf-gegen-USA

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de