Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 180 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die bösen Viren


Viren an Türklinken oder anderen Gegenständen können bei uns nichts ausrichten. Sie haften kurzfristig daran, können jedoch so nicht überleben. Sie benötigen einen Wirt, der für sie alle Abläufe vornimmt. Das ist meistens die Lunge, wenn wir das Virus einatmen. Selbständig können Viren nichts ausrichten - anders die Bakterien.

Grippekeime wandeln sich unentwegt und verändern Jahr für Jahr ihre Hülle. So können sie das menschliche Immunsystem immer wieder austricksen. Um uns krank zu machen, müssen Viren ihr Erbgut in unsere Zellen einschleusen. ... Innerhalb dieses Zyklus kann das Erbgut des Virus mutieren.


Es ist sehr schwer, eine Bekämpfungsart für Viren zu entwickeln.

Und es scheint so 3.000 unterschiedliche Virenarten zu existieren, wenn nicht noch mehr. Wie ich las, können die sich immerzu verwandeln, so dass unser Immunsysten sie sehr schlecht auffinden kann. Und spürt man den Eindringling auf, dann ist es ohnehin zu spät und er passt sich dem Organ genau an.

Also, heute zu verkünden, dass wir bis Ende des Jahres einen passenden Impfstoff gefunden haben, ist eine Utopie. Den hatte man ja für die vorherigen Vogel - und Schweinegrippen auch "NICHT" gefunden, nur erdacht.

Vorerst gilt als Lösung der Ansteckung: Hände waschen!

Aber - ich vermute - dass das Coronar Virus in erster Linie bei den Medien existiert, die den Auftrag haben, die Bürger mit der ANGST abzulenken.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de