Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 211 Gäste und keine Mitglieder online

   

Nur zwei plus zwei zusammenzählen.

 

DEFENDER 2020 wird trotz Corona wieder aufgenommen    

Ich werde immer wieder gefragt, was aus dem US-Manöver DEFENDER 2020 geworden ist. Dazu gibt es nun Neuigkeiten: Nachdem das Manöver im März zunächst wegen Corona ausgesetzt wurde, soll es im Juni wieder anlaufen.

Bevor wir zu der eigentlichen Meldung kommen, sei auf eine bemerkenswerte „Merkwürigkeit“ hingewiesen: Während die EU-Regierungen offiziell noch diskutieren, wann welche Grenze in Europa wieder geöffnet werden kann, verkünden die USA schon, wann ihre Soldaten zu tausenden aus den USA und Deutschland nach Polen, ins Baltikum und ans Schwarze Meer verlegt werden.

Warum können die USA das entscheiden, bevor die entsprechenden Regierungen sich auf Grenzöffnungen geeinigt haben? Gelten Grenzschließungen in der EU nicht für die US-Armee? Stehen die USA in der EU über allen Gesetzen und Regierungen?

Das nur als Denkanstoß vorweg, nun zur eigentlichen Meldung.

Entgegen den Berichten in den „Qualitätsmedien“ ist DEFENDER 2020 kein Nato-Manöver, sondern ein US-Manöver in Europa. Die USA fühlen sich in Europa so dermaßen „zu Hause“, dass sie dort ihr größtes Manöver seit Jahrzehnten durchführen. Was würden die USA wohl sagen, wenn Deutschland einfach so in den USA ein Großmanöver durchführen wollte?

Mehr noch: Die USA lassen sich die Kosten des Manövers auch noch von den Europäern, vor allem von Deutschland, bezahlen. Details zu diesen Ausführungen finden Sie hier.

Wegen der Corona-Epidemie wurde DEFENDER 2020 im März ausgesetzt, wobei bereits ein Großteil der US-Soldaten und des militärischen Gerätes in Euroopa angekommen waren. Bei dem Manöver wollten die USA trainieren, fast 30.000 US-Soldaten im Eiltempo nach Europa zu verlegen und hier Krieg gegen Russland spielen zu lassen.

Nun hat die US-Armee in Europa bekannt gegeben, dass das Manöver im Juni wieder aufgenommen werden soll. In der Pressemeldung hieß es:

„Nach sorgfältiger Bewertung und Planung zwischen der U.S. Army Europe und dem polnischen Verteidigungsministerium wird die Übung Allied Spirit, eine mit DEFENDER-Europe 20 verknüpfte Übung, die auf dem Trainingsgelände Drawsko Pomorskie, Polen, geplant war und ursprünglich im Mai stattfinden sollte, vom 5. bis 19. Juni auf dem Trainingsgelände Drawsko Pomorskie stattfinden. (…) Etwa 6.000 US-Soldaten und polnische Soldaten werden an der Übung teilnehmen.“

4.000 der 6.000 Soldaten kommen dabei aus den USA.

 

moegen-die-kriegs-spiele-beginnen-defender-2020-wird-trotz-corona-wieder-aufgenommen/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de