Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 395 Gäste und keine Mitglieder online

   

Irreführende Zahlen 

Warum gibt es noch so viele Corona-Tote?

 

Obwohl sich die Situation auf den Intensivstationen langsam aber sicher entspannt, meldet das RKI nach wie vor sehr hohe Todeszahlen. Liegt dies an einem immer noch mangelhaften Schutz der Pflegeeinrichtungen oder läuft da möglicherweise etwas ganz anderes völlig schief?

Von Juli bis Oktober gab es in Deutschland so gut wie keine Corona-Toten mehr. Dann stieg die Zahl der Todesfälle mit entsprechender Verzögerung dem sprunghaften Anstieg der registrierten Neuinfektionen folgend steil an. Am 1. Oktober zählte das RKI im 7-Tage-Schnitt noch zehn Covid-19-Opfer, vier Wochen später 67, am 1. Januar 645, aktuell sind es fast 900. Die rasant steigenden Opferzahlen und die immer bedrohlichere Lage in den Krankenhäusern waren Anlass für den Teil-Shutdown im November und den jetzt mit verschärften Maßnahmen verlängerten Folge-Lockdown.

Zweithöchste Todeszahl seit Pandemiebeginn

Doch während die Neuinfektionen langsam aber sicher sinken und sich die Situation auf den Intensivstationen entspannt hat, meldete das RKI heute die zweithöchste Zahl von Covid-19-Toten seit Beginn der Pandemie. Das ergibt eigentlich keinen Sinn, die Entwicklung sollte sich auch in den Todeszahlen widerspiegeln. Irgendetwas kann da nicht stimmen.

Warum-gibt-es-noch-so-viele-Corona-Tote

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de