Wer hat hier im Land noch Rechte?
 
 
Schaut es euch bitte an. Es betrifft nur die Ankunft von Flugzeugen in Köln Bonn von Samstag, den 17. 4. 2021
Warum landen so viele Maschinen, aus der Türkei kommend? Ihr könnt selber darüber nachdenken. Wir haben keine reguläre Urlaubszeit und eigentlich sind alle Bürger CORONA Sklaven.

Aber WIR dürfen ja auch nur mit 12 Personen am Grab von Freunden und der Familie anwesend sein, während die sogenannten Clanfamilien mit 500 Personen solch einem Anlass beiwohnen können.

Aber schaut doch nach England. Auch bei dem verstorbenen Gemahl von Königin Elisabeth durfte nur eine geringe Anzahl von Trauergästen anwesend sein. Irgendwas stimmt hier in Europa, besonders in unserem Lande nicht mehr.
Aber wer sich dagegen auflehnt, der wird als Nazi oder Rechtsradikaler beschimpft.
Die Clan-Familien dürfen ja auch mit ihren dicken Schlitten zum Jobcenter fahren.
 
Man kann die Union nicht mehr wählen. Sie setzen alles durch, was die dicken Bonzen wollen - gegen uns Bürger!
Ausserdem haben die etliche Leute in ihren Reihen - die vom FC NIMM stammen.
Und bereits überführte "Täter", die hohe Steuergelder in den Sand setzten, die machen so weiter und rühren sich nicht!
Und immer wieder kommen neue Leute ins Land, auch wenn wir das nicht wollen.Die Kosten fressen uns auf!


Warum werden wir eine Dauerimpfpflicht kriegen?

 

Von Peter Haisenko 

Noch nie wurden so viele Impfdosen in so kurzer Zeit in so vielen Produktionsstätten hergestellt. Noch nie wurden so viele Produktionsstätten für Impfstoffe mit so viel Geld und Subventionen in so kurzer Zeit aus dem Boden gestampft. Was sollte damit geschehen, sollte jemals die Plandemie vorbei sein?

Es fühlt an wie ein Naturgesetz, ist aber keines: Ist erst mal ein neues Ministerium, eine neue Abteilung, eine neue Produktionsstätte, ja ein neues Bürokratiemonster geschaffen worden, werden die Bedingungen so verändert, angepasst, dass sie entweder nie mehr verschwinden oder zumindest die Investition rentieren. Ein alter Freund, ein Einserjurist und Staatssekretär, hat das mal so kurz zusammengefasst: „Ein Amt stirbt nicht!“.

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20211/warum-werden-wir-eine-dauerimpfpflicht-kriegen-folge-dem-geld/

Ich bin davon überzeugt, dass die Schweine- und Vogelgrippe lediglich Tests waren, um die Reaktionen des Volkes abzuklären.
Heute geht es um was anderes, aber keinesfalls um einen Schutz für die Bürger zu erreichen.

Wenn wir noch so viele manipulierte Ereignisse serviert bekommen, wenn man genau hinschaut, entdeckt man wie der Wind weht. Wir werden ganz jämmerlich belogen und betrogen. Mir ist ganz klar, dass wir künftig gegen alles zwangsgeimpft werden sollen. Und zwar wird das mit einer völlig neuen Gesundheitsreform begründet.

Tatsache ist, dass schon im letzten Jahr sehr viele Krankenhäuser geschlossen wurden. Weiterhin fiel auf, dass den Krankenhäusern Bereiche vermittelt wurden, die sie zu versorgen hatten.
Ich war ja erst kurz vor Weihnachten im Krankenhaus und mir fiel auf, dass dort nichts mehr vernünftig lief. Das Pflegepersonal bestand aus Pflegeschülern, die nicht einmal wussten, wie man einen Waschlappen hält. Von Hygiene keine Rede und kein Handeln - nur die Corona-Maske war ständig im Tagesgeschehen. Es war einfach chaotisch, jedenfalls nicht so, wie es in einem Krankenhaus zugehen sollte.

Die Eingangstüren im Krankenhaus wurden bewacht. Keiner durfte dort hinein. Angeblich wegen der Corona-Seuche. Ich wurde gleich nach der Aufnahme "getestet" und nachdem ich auf eine Station verlegt wurde, zwang man mich, eine Maske aufzusetzen. Dagegen weigerte ich mich energisch, weil ich ohnehin kaum Luft bekam. Ich kann momentan nicht wiedergeben, wie schrecklich ich ich behandelt wurde, weil ich mein bisschen Luft, das ich noch bekam, verteidigen wollte.
Es muss sich wohl um meinen Notstand gehandelt haben, dass ich den Arzt und die Stationsschwester als Dilettanten bezeichnet habe, die erst einmal lernen sollten, wie man mit einem schwerkranken Menschen umzugehen hat, statt Vorschriften von Irgendwem als vorrangig anzuerkennen.
Ich war auf der Station gelandet, weil ich zwei Blutübertragungen bekommen sollte. Der Arzt versprach mir, dass er das veranlassen, man aber sonst keine Hilfe erteilen würde, weil ich alle beleidigt hätte und keine Maske duldete. - Ich wusste, wie ich mich wehren würde!

Eine Verwandte von mir wurde krank. Der Hausarzt konnte ihr nicht mehr helfen und wie sie in ein Krankenhaus ein, das für sie geeignet erschien - nicht an ihrem Wohnort. Dort versuchte man, sie mit aussergewöhnlichem Antibiotikum zu "heilen" und schickte sie nach Hause. Sie hielt einige Zeit durch, mit Schmerzpillen und allem, was ihr vorgegeben wurde - weil - zwei OP`s in dem Krankenhaus geschlossen wurden. Man könne nur noch die notwendigsten Operationen vornehmen.

Nach ein paar Tagen musste meine Bekannte wieder ins Krankenhaus zur Operation, die dringend notwendig wurde. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass das Geld der Krankenhäuser in den OP`s verdient wird. Und wenn dann zwei Räume geschlossen werden, sagt es einiges aus.
Und man muss darüber nachdenken, weshalb man notwendige Eingriffe nicht durchführen kann, es lieber mit Pillen aller Art als Weiterbehandlung durchführt?
Die Geschichten um die Intensivbetten wegen Corona sind frei erfunden. Da steckt was ganz anderes hinter. Hat es jemals solch ein Theater um Krankheiten gegeben? Auf einmal werden alle Menschen als Corona-Virenträger angesehen, obwohl das nie nachgewiesen wurden. Die Zahlen entstammen den Köpfen mittels mathematischer Formeln.

Man will das gesamte Gesundheitssystem ändern! Eines von vielen anderen Dingen. Jens Spahn hat sich inzwischen auch schon verkrümmelt oder zählt er gerade die Moneten, die er durch die Maskenverordnung privat eingenommen hat? Man wird ihm wohl geraten haben, sich still zu verhalten. Das ordnen schon die persönlichen Berater an. Politiker können ja nicht mehr frei nach ihrem Willen entscheiden.

Bundesregierung beklagt Griechenlands Umgang mit Flüchtlingen

Wenn man das Griechenland-Problem nicht löse, stehe „das gesamte europäische Asylsystem infrage“, heißt es offenbar im Innenministerium. Hintergrund ist die Weiterreise von Afghanen nach Deutschland – weil Griechenland „Mindeststandards“ vermissen lasse.
Allein am Osterwochenende kamen demnach an deutschen Flughäfen mehr als 300 meist afghanische Flüchtlinge mit Linienmaschinen an und beantragten umgehend Asyl. Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) haben in den ersten drei Monaten des Jahres rund 2900 Männer und Frauen, die bereits in Griechenland anerkannt wurden, einen neuen Asylantrag in Deutschland gestellt.

Griechenlands-Umgang-mit-Fluechtlingen

Ja das kann man glauben, dass die anderen EU Länder das auch so handhaben?
Die werden aufgenommen, notdürftig versorgt und bekommen dann Reisedokumente, dass sie frei durch Europa reisen können.
Muss man die Leute denn aufnehmen, die sich illegal in unserem Land aufhalten? Schliesslich ist es eine Straftat.

Ich schaue nicht immer auf die Ankunft von Flügen in Köln Bonn. Auffallend sind seit Jahren die nächtlichen Ankünfte, ab Null Uhr, wo kein Terminal angegeben wurde. Die Maschinen landen auf dem angrenzenden Militärflugplatz, die nicht vom Volk wahrgenommen werden.

 
 
 


Das sind alleine die heutigen frühen Ankünfte. Aber schaut bitte selber nach unter Ankunft:
https://www.koeln-bonn-airport.de/fluege/abflug-ankunft.html

Wilder Westen NRW



Essen – Ungeheuerliche Rechtsbeugung zugunsten von kulturfremden „Großfamilien“ sind nicht nur ein Berliner Phänomen: Auch im nordrhein-westfälischen Castrop-Rauxel kapituliert der deutsche Staat vor der „normativen Kraft des Faktischen“ – in diesem Fall: vor 500 Trauergästen auf einer Beerdigung, wo Corona-bedingt nur 10 Personen zugelassen waren. Obwohl die Beschränkung am selben Tag aufgehoben wurde, bestanden die Abstandsregeln fort – und wurden ignoriert.

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/30/wilder-westen-nrw/

Dafür wurden Demonstrationen der Querdenker aber mit allen Mitteln verhindert.

„Querdenken“-Demo in Leipzig und Halle verhindert – 1700 Polizisten im Einsatz



Querdenken-Demo-verhindert

So gelangen Migranten trotz Pandemie illegal nach Europa

100.000 Menschen haben dieses Jahr einen Asylantrag in der EU gestellt. Die Mehrheit ist illegal nach Europa gekommen – trotz Pandemie arbeiten Schleuserbanden mit Hochdruck. Nun zeigen interne EU-Dokumente: Die Menschenschmuggler werden immer dreister.

Rund 100.000 Menschen haben in diesem Jahr bereits einen Asylantrag in der EU gestellt, die große Mehrheit ist illegal nach Europa gekommen. Trotz Corona-Krise arbeiten organisierte Schleuserbanden mit Hochdruck weiter. Und sie werden immer dreister. Manchmal sind sogar Polizisten aus EU-Ländern Teil der korrupten Netzwerke – wie in Italien. Das geht jedenfalls aus vertraulichen Lageberichten der EU-Kommission hervor, die WELT vorliegen.

Wie gehen die Kriminellen genau vor? Lesen Sie hier einige aktuelle Fälle zur Schleuserkriminalität in Europa aus den Monaten Februar und März:

Schleuserbanden-So-kommen-Migranten-trotz-Pandemie-illegal-nach-Europa.html

Die Schleuserbanden sind immer aktiver als die Politiker.  Die Politik agiert ja nur ab und zu mal, weil sich keiner verantwortlich fühlt. Am Ende sind es dann immer die geschundenen Flüchtlinge, denen man helfen muss.
Lest euch mal die Kommentare zu dem Artikel durch. Dort steht die Volksmeinung.
So, die Wirtschaft braucht demnächst ja Fachkräfte?
Dann sollen sie mal alle ins Land lassen - wo man jetzt schon die ganzen Arbeitskräfte entsorgt und die kleineren Unternehmen zu Grabe trägt.

EKD-Flüchtlingsschiff hißt „Antifa“-Flagge

DRESDEN. Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen, Tobias Bilz, hat die Patenschaft für ein Schiff der Flüchtlingshilfsorganisation „Mission Lifeline“ übernommen. Er werde am Freitag ein weiteres Schiff des Dresdner Vereins taufen und damit die Unterstützungsbereitschaft der evangelischen Kirche zeigen, sagte der Vorsitzende von „Mission Lifeline“, Axel Steiner, am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Ein ehemaliges Torpedofangboot der Bundesmarine, das der Verein gekauft und umgebaut habe, soll den Namen Rise above bekommen. Die Schiffstaufe werde in der Nähe von Hamburg stattfinden. In den kommenden Wochen werde das Boot ins Mittelmeer überführt und dort bei der Rettung schiffbrüchiger Migranten eingesetzt, die nach Europa wollen.

Neues Fluechtlingsschiff/

Die NATO missbraucht die Ukraine

als Kriegsgrund gegen Russland

Von Peter Haisenko 

Der Krieg gegen Russland war eigentlich schon für den Sommer 2014 geplant. Mit dem Abschuss der MH 17 sollte ein „gerechter“ Krieg gegen den „russischen Aggressor“ begründet werden, nachdem in Kiew ein vorbereitender Putsch durchgezogen worden ist. Mit Donald Trump herrschte Ruhe an dieser Front. Jetzt startet Biden dieses Programm erneut.

Die Darstellung der Abläufe um die Ukraine ist in unseren Medien wieder einmal lückenhaft. Sie beginnt zu spät. Schon vor einigen Wochen meldete die ukrainische Generalität, ihre Vorbereitungen für den endgültigen Angriff auf die abtrünnigen Provinzen im Osten seien abgeschlossen. Man wäre bereit zum Angriff. Dass das gegen alle „Minsk-Vereinbarungen“ verstößt, war keines Kommentars wert. Ebenso wenig die gesteigerte Präsenz von NATO-Truppen in der Ukraine und die Lieferung von schweren Waffen dorthin, die Biden nur Wochen nach seinem Amtsantritt befohlen hatte. Aufregung herrscht indes über die Reaktion von Moskau, eigene Truppen im eigenen Land in die Gegend zu verlegen, die nahe der ukrainischen Truppenansammlungen liegt. So stelle ich fest: Der neuerliche Versuch, die Situation in der Ostukraine zu eskalieren, begann in Kiew mit Hilfe der NATO und nicht in Moskau.

Der Prozess in Holland zum Abschuss der MH 17 kommt nicht voran

Der Abschuss der MH 17 durch ein ukrainisches Kampfflugzeug war ein abenteuerliches Konstrukt, das mehrere Varianten beinhaltete, die alle zum Krieg mit Russland führen sollten. Ein Flugzeug sollte abgeschossen werden. Entweder Putins Maschine direkt, die auf dem Rückweg von Brasilien über die Ukraine fliegen sollte. Jedenfalls gemäß dem Flugplan, der aber dann über Polen von der geplanten Route abgewichen ist. Alternativ sollte dann ein russisches Charterflugzeug getroffen werden, um so Putin zu unbedachter und militärischer „Revanche“ gegen Kiew zu zwingen. Auch das konnte nicht durchgeführt werden und so hat „Plan C“ die MH 17 und ihre 298 Insassen in den Tod geschickt. Dieser Reserveplan hat beinahe funktioniert, denn die westlichen Medien haben sofort Putin die Schuld angehängt. „Der Spiegel“ titelte „Stoppt Putin jetzt!“, ohne belastbare Untersuchungen abzuwarten.

 

die-nato-missbraucht-die-ukraine-als-kriegsgrund-gegen-russland/

Unterkategorien

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de