Veilchens Welt

Start Mein Tagebuch
PDF  | Drucken |  E-Mail

T a g e b u c h  2014

 

Jede Kugel bedeutet eine Woche des Jahres.

Alle Artikel stelle ich einmal unter "Neueste Nachrichten" und dazu eine Kopie ins Tagebuch ein.

Jeden Montag fasse ich die Artikel einer Woche im Tagebuch zusammen und verschiebe sie in den jeweiligen Wochenordner. Hier könnt ihr dann die Kugeln anklicken und die Texte werden euch gezeigt.

Damit die Wochenzahl, in der wir uns befinden, auch auf den ersten Blick ersichtlich ist, schreibe ich, um welchen Zeitraum es sich handelt.

 

................ ........ ................................................................................................................................................................ .... .... .... .... .... ....

 

Ich beschreibe jetzt die 30. Woche - vom 21. Juli 2014 bis 27. Juli 2014.

Die anderen Artikel der vergangenen Woche habe ich in die 29. Woche verschoben.

Hinter einer Kugel ist immer ein grünes Ausrufezeichen, als Animation.

Das bedeutet, dass die Ordner bis dahin gefüllt sind.

Schaun wir mal, was sich diese Woche - die  30. - alles ereignet.  

 

 

 

Merkel - achteinhalb Jahre Regentin in Täuschland - Regierungserklärung:

 



Täuschland geht es gut

Wir haben das Land so hoch verschuldet, wie es noch nie zuvor der Fall war.

Unsere Armee wurde von einer Verteidigungs- auf eine Angriffsarmee umgebaut.

Wir dürfen uns an Kriegen in der ganzen Welt beteiligen.

Die USA bewachen uns gut, selbst unsere eMails und unsere Telefonate, auch vor uns selber.

Wir haben die Sozialsysteme erfolgreich gekürzt.

Wir haben die Ausgaben im Lande eingeschränkt, zugunsten fremder Länder/Banken.

Wir haben die Löhne erfolgreich gesenkt.

Wir haben die Wirtschaft erfolgreich gefüttert.

Wir haben die Presselandschaft stark dezimiert.

Wir haben die Medien alle im Griff.

Wir sind kein freies Land - Wir sind kein Staat mehr - sondern ein Konzern.

Wir privatisieren das Tafelsilber des Volkes.

Wir haben euch jahrelang erfolgreich belogen und betrogen!

Wir haben euch die EU beschert - die ihr nicht wolltet!

Wir haben den Mindestlohn zu einem faulen Ei umfunktioniert.

Wir haben die JUSTIZ "Im Namen des Volkes" - auf "Im Namen der Wirtschaft" geändert.

Wir haben die Strafregister für die Bürger erhöht, um besser abkassieren zu können.

Die Bürger dürfen die Grossverbraucher entlasten, indem sie deren Stromkosten übernehmen!

Fallende Börsenkurse der Stromriesen dürfen die Stromkunden mittragen.
Zuerst müssen die Gewinne der Investoren, Produktions-, Personalkosten und Gewinne des Konzerns ermittelt werden. Den Fehlbetrag zahlen dann die Verbraucher. Auf diese Weise schafft man bequem jedes Jahr höhere Verbraucherpreise.

Wir dürfen massig in die EU, IWF, NATO, UNO und weitere internationale Organisationen einzahlen, für alles, was die vergeben und benötigen.

Und wir dürfen immerzu noble Geschenke an andere Länder finanzieren!

Und selbstverständlich dürfen unsere SCHEIN-REGENTEN - wie auch unser SCHEIN-PARLAMENT sich jederzeit grosszügig selber bedienen und ihre Parteien noch mitversorgen! - „Mandatsträgerbeiträge“



Aber die Bürger lieben ihre Kanzlerin, weil sie das alles anordnete und absegnete! - Die meisten Bürger sind sich sicher, dass das noch lange nicht alles war. - Es geht noch viel mehr, das man dem Volk nehmen kann.
Interessant wird es ja erst in einigen Jahren, wenn die Rentner zum grössten Teil alle arm sind.
Natürlich gibt es dann die heutigen Tölpel nicht mehr. Bis dahin hat man wieder erfolgreiche Worte gefunden, die für alles hinhalten müssen.


Das wollte Merkel vermutlich dem Volk erklären, bevor sie in Urlaub fuhr.

Abschuss MH17: Allianz, Münchener- und Hannover Rück betroffen



Allianz und Münchner-Rück waren die Versicherer des World Trade Centers.

Täuschland immer mitten drin im Geschehen, wenn es ums Zahlen geht.

Und was glaubt Ihr, wer das bezahlt?

Natürlich die Versicherten! - Da werden mal eben wieder die Beiträge unter einem Vorwand erhöht.

Die holen sich ihr Geld, das glaubt mal.





 

Dieser Artikel wurde mir zugesandt. Sollte es nicht passen, dass ich ihn veröffentliche, bitte ich um Angabe. Selbstverständlich lösche ich ihn dann umgehend!



Gefangen im Hamsterrad ohne jedwede Ambition zur Veränderung
   


Oder warum Bürger endlich aufwachen sollten in der Matrix   in Gesellschaft // 0 Kommentare

Wenn ich mich umgucke, dann geht es den meisten Menschen sehr gut, zumindest in meiner Region in Schleswig-Holstein. Ja, das Geld wird knapper, und viele Menschen arbeiten in einer Teil- oder Vollzeitstelle und einem 400-Euro-Job. Trotzdem ist der Kühlschrank voll, das Auto betankt und ein paar Tage Urlaub sind drin. Wer soviel arbeitet, hat nicht viel Zeit, sich über die Welt zu informieren, denn der Mensch braucht auch Zeit, sich zu entspannen und Müßiggang zu betreiben. Ich verstehe das, zumindest manchmal.

 

 

Die meisten Menschen sind in ihrem Hamsterrad gefangen und laufen und laufen. Um die Matrix zu durchschauen, die um uns aufgebaut ist, genügt es nicht, abends die Tagesthemen zu schauen. Es müssen Hintergründe nachgelesen werden und in vielen Themenbereichen ist eine stundenlange verschlingende Recherche notwendig, um überhaupt zu verstehen, was hier läuft. Von vielen Menschen ist das einfach nicht leistbar.

Und obwohl viele Blogger hervorragende Arbeit leisten, Themen aufbereiten und verständlich publizieren, wird diese Arbeit von den meisten Bürgern Deutschlands nicht gelesen. Oft ist es auch das schlichte Nichtwissenwollen der Bevölkerung. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass jemand, der nicht wissen will, auch nichts annehmen wird. Einem Alkoholiker oder Drogensüchtigen kann man so oft die negativen Seiten der Sucht aufzählen wie man möchte, solange er nicht selber will, wird nichts passieren. Kurz gesagt, er muss erst in seinem Erbrochenem liegen oder ganz am Boden sein, bevor er selbst etwas ändern möchte.

Durch wissenschaftliche Experimente über Bewußtseinkontrolle, die die USA in den 50er Jahren betrieben hat oder das Neuro-Linguistische-Programmieren, kurz NLP, wissen wir einigermaßen wie das menschliche Gehirn funktioniert. Uns muss klar sein, der deutschen Bevölkerung sehr wohl bewußt ist, dass Deutschland ein besetztes Land ist. Das Gehirn nimmt diese Information auf, schiebt es aber zu Seite, wenn der Mensch dies gerade nicht wissen will. Die Information ist aber trotzdem da, wenn auch unterbewußt.

Keiner kann sagen, er hätte das nicht gewußt, denn diese Nachricht war ebenso in den Mainstream-Medien, wenngleich sie schnell wieder verschwunden ist. Wenn eine Einblendung einer Coca-Cola Flasche von einer Zehntelsekunde während einer Kinovorstellung genügt, um das Publikum dazu zu bringen, mehr Cola zu kaufen, dann wird eine paar Sekunden dauernde Nachricht über die Nichtsouveränität Deutschlands auch genügen.

Die Deutschen haben sich eingerichtet in ihrem Gefängnis. Wie nannte der russische Politologe Alexander Dugin die Situation in Deutschland? „Politisch- Intellektuelles Gulag“ nannte er sie. Nun mag man von Dugin halten was man möchte, nachdenken sollte der deutsche Bürger schon über solche Aussagen.


Aber der deutsche Bürger möchte das nicht, denn er fühlt sich größtenteils wohl an seiner Kette, die in den letzten Jahren immer kürzer wurde. Und sie wird noch kürzer werden, nicht weil ganz offen ersichtlich die Besatzer Glieder aus der Kette nehmen werden, nein, die Kette wird durch höhere Abgaben und Steuern, noch mehr Gesetze und Verordnungen, noch mehr Gutmenschentum und grüne Ideologie kürzer. Stück für Stück. Von der eigenen Regierung vollbracht.

Und der deutsche Bürger weiß es, will es aber nicht hören und sehen. Aber wir, die wir uns die Mühe machen, zu verstehen, was hier vor sich geht und versuchen das Unübersehbare anzuprangern, wir wissen, dass Ihr es wisst. Wir wissen, dass Ihr es nur nicht wissen wollt. Dass Ihr Euch weigert, aus Eurer Komfortzone heraus zu kommen und Euch dem stellt, was ist, um dem näher zu kommen, was sein könnte, wenn wir alle zusammenstehen würden. Das ist Verrat an Eurem Land, Euren Mitmenschen und an Euch selbst.

Im eigenen Erbrochenen aufwachen oder nicht? Denkt mal drüber nach.


Meine eigenen Ausführungen hierzu:


Das Deutschland des besetzten oder auch souveränen Landes gibt es nicht mehr!


Wir sind ein grosser Konzern - geführt von internationalen Managern, Aufsichtsräten und Vorstandsvorsitzenden!


Für mich ist es das TÄUSCHLAND. - Den Bürgern wird etwas vorgespielt, das überhaupt nicht mehr existiert!


Dennoch finde ich den Artikel gut erklärt.


Ich habe selber sehr freundliche Menschen in meinem Umfeld. Beginne ich mit diesem Thema, rasten die aus. Nicht, weil sie die Politik der Merkel so gut finden, sondern weil sie einfach nicht damit behelligt werden wollen. Es ist ihnen unangenehm.

Wir können sonst über alles reden, aber niemals darüber.  - Es ist keine Angst bei den Personen, dass sie sich falsch verhalten. Es ist eigentlich nur ein Kopf in den Sand stecken, nichts Unangenehmes hören zu wollen. Bei zufällig aufgenommenen Nachrichten, hören sie genau aus diesem Grunde auch nur halb hin. - Zusammenhänge bleiben ihnen fremd.

 


 


 


"Europa krümmt sich wie der Wurm, ehe ihn der Stiefel zertritt." - Karl Kraus

"Fuck the EU" - Victoria Nuland

 

Was die Medien über den Flug Malaysian Airlines MH17 nicht berichten werden

Ron Paul

 

Nur Tage nach dem tragischen Absturz eines malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine taten sich Politiker des Westens und Medien zusammen, um den größten Propagandawert aus der Katastrophe herauszuschlagen. Es musste Russland gewesen sein; es musste Putin gewesen sein, sagten sie. Präsident Obama veranstaltete eine Pressekonferenz, um zu behaupten – noch vor jeglicher Untersuchung – dass es prorussische Rebellen in der Region waren, die die Verantwortung tragen. Seine Botschafterin bei der UNO Samantha Power machte dasselbe vor dem UNsicherheitsrat – gerade einmal einen Tag nach dem Absturz!

 

Während die westlichen Medien sich beeilen, die Regierungspropaganda über das Ereignis nachzubeten, gibt es einige Dinge, die sie nicht berichten werden.

 

Sie werden nicht berichten, dass die Krise in der Ukraine Ende letzten Jahres ihren Anfang nahm, als von der Europäischen Union und von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützte Demonstranten den Sturz des gewählten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch anzettelten. Es ist unwahrscheinlich, dass ohne den von den Vereinigten Staaten von Amerika finanzierten „Regimewechsel“ Hunderte in den darauf folgenden Unruhen getötet worden wären. Auch der Absturz der Malaysian Airlines wäre wohl nicht passiert. 

 

Die Medien haben berichtet, dass das Flugzeug von russischen Streitkräften oder von seitens Russland unterstützten Separatisten abgeschossen worden sein muss, weil die Rakete, die laut Berichten das Flugzeug zum Absturz brachte, russischer Herkunft war. Sie werden aber nicht berichten, dass die ukrainische Regierung exakt die gleichen in Russland erzeugten Waffen benutzt.

 

Sie werden nicht berichten, dass die Putschistenregierung in Kiew laut Angaben von OSZE-Beobachtern seit Juni 250 Menschen in der abgespaltenen Region Lugansk getötet hat, darunter 20 Tote, als Regierungskräfte das Stadtzentrum am Tag nach dem Flugzeugabsturz bombardierten! Die meisten Toten sind Zivilisten und ergeben zusammen in etwa die Zahl der bei dem Flugzeugabsturz Getöteten. Im Gegensatz dazu hat Russland niemanden in der Ukraine getötet und die Separatisten haben weitgehend militärische und keine zivilen Ziele angegriffen.

 

Sie werden nicht berichten, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die ukrainische Regierung bei diesen Angriffen auf Zivilisten nachhaltig unterstützt haben, welche eine Sprecherin des Außenministeriums als „ausgewogen und angemessen“ bezeichnete.

 

Sie werden nicht berichten, dass weder Russland noch die Separatisten in der östlichen Ukraine irgendetwas zu gewinnen, aber alles zu verlieren haben durch den Abschuss eines voll mit Zivilisten besetzten Passagierflugzeugs.

 

Sie werden nicht berichten, dass die ukrainische Regierung dadurch viel zu gewinnen hat, dass sie Russland die Attacke anhängt, und dass der ukrainische Premierminister bereits seine Genugtuung darüber ausgedrückt hat, dass Russland die Schuld an der Attacke zugewiesen wird. 

 

Sie werden nicht berichten, dass die Rakete, die anscheinend das Flugzeug abgeschossen hat, aus einem ausgeklügelten Boden-Luft-Raketen-System stammt, das eine gute Ausbildung erfordert, über welche die Separatisten nicht verfügen.

 

Sie werden nicht berichten, dass die Separatisten in der Ostukraine der ukrainischen Regierung in der Woche beträchtliche Verluste zugefügt haben, bevor das Flugzeug zum Absturz gebracht wurde.

 

Sie werden nicht berichten, wie ähnlich das alles der Behauptung der Vereinigten Staaten von Amerika im letzten Sommer ist, dass die Regierung Assad in Syrien Giftgas gegen Zivilisten in Ghouta eingesetzt hat. Assad war damals dabei, die Oberhand zu gewinnen im Kampf gegen die von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützten Rebellen, und die Vereinigten Staaten von Amerika behaupteten, dass die Attacke aus Stellungen der syrischen Regierung kam. Damals brachten uns die Behauptungen der Vereinigten Staaten von Amerika an die Schwelle eines neuen Krieges im Mittleren Osten. In letzter Minute zwang die öffentliche Meinung Obama, davon Abstand zu nehmen – und wir haben seitdem erfahren, dass die Behauptungen der Vereinigten Staaten von Amerika über den Giftgasangriff falsch waren.

 

Natürlich ist es möglich, dass die Obama-Administration und die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika dieses Mal Recht haben, und Russland oder die Separatisten in der Ostukraine dieses Flugzeug absichtlich oder unbeabsichtigt abgeschossen haben. Die Wahrheit ist, dass es sehr schwer ist, zuverlässige Informationen zu bekommen, so dass jeder Propaganda betreibt. Zur Zeit wäre es unklug zu sagen, dass Russland es war, dass die ukrainische Regierung es war oder dass es die Rebellen waren. Ist es so schwer, einfach eine richtige Untersuchung zu verlangen? 

 

erschienen am 21. Juli 2014 auf > www.antiwar.com > Artikel
Archiv > Artikel von Ron Paul auf antikrieg.comsiehe dazu im Archiv:

Paul Craig Roberts - Washington beabsichtigt Russlands Untergang
Paul Craig Roberts - 95,7% der Bewohner der Krim zeigen dem Tyrannen im Weißen Haus den Stinkefinger
Moon of Alabama - Ukraine: ohne russische Intervention und deutsche Unterstützung stockt die Kampagne der Vereinigten Staaten von Amerika
Daniel McAdams - Medien der Vereinigten Staaten von Amerika vertuschen Massenmord in OdessaIsmael
Hossein-zadeh - Putin kommt in der Konfrontation über die Ukraine dem Westen entgegen
Diana Johnstone - Die rauchende Knallpistole: Obama bekräftigt eine Fälschung
Daniel McAdams - Eine Geschichte von zwei Städten: Kiew und Washington
Paul Craig Roberts - Washington destabilisiert die Ukraine
Eric Margolis - ‘F… Europe’
Klaus Madersbacher - Nazikonglomerat
Stephen F. Cohen - Ein Brief an ‘The New York Times’
Daniel McAdams - Die Ukraine weist den Brüsseler Club zurück, entscheidet sich für Handel statt für leere Versprechungen


Im ARCHIV finden Sie immer interessante Artikel!


Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht.
In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse
www.antikrieg.com nicht zu vergessen!

 

 



 

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre Webseite:
Betreff:
Kommentar (Sie können hier HTML Tags verwenden):
  Bild, welches den Sicherheitscode enthält
Sicherheitscode:
Veilchens Welt © 2008 Veilchens-World